Pflegefachkraft für außerklinische Beatmung

(Basiskurs nach DIGAB e. V.)

Die Fortbildung zur Pflegefachkraft für außerklinische Beatmung richtet sich an eigenverantwortlich tätige Pflegefachkräfte, die im heimischen Umfeld arbeiten beziehungsweise arbeiten möchten. Darüber hinaus haben Sie innerhalb der letzten fünf Jahre weder eine mindestens einjährige fachspezifische Berufserfahrung im Beatmungsbereich noch einen Abschluss in einer Zusatzqualifikation (Atmungstherapeut, Anästhesie und Intensivpflege) erlangt.

Teilnehmerzahl: maximal 15

Seminargebühr: 650,- Euro

Dauer: mindestens 120 Stunden, jeweils von 9 bis 16 Uhr

Kursaufbau: Pflegefachkraft für außerklinische Beatmung werden

Als berufsbegleitende Qualifikation beinhaltet der Basiskurs 120 Stunden. Abgeschlossen werden kann er nach maximal zwölf Monaten ab Beginn des ersten Theorietags.

40 Stunden │ Theoretische, fachspezifische Schulung als Präsenzveranstaltung. Diese entsprechen circa 50 Unterrichtseinheiten je 45 Minuten. 

40 Stunden │ Praktikum in einer außerklinischen Beatmungspflegeinstitution. Das kann im Rahmen der häuslichen Beatmungspflege, in einer betreuten Wohngemeinschaft oder stationäre Pflegeeinrichtung sein.

40 Stunden │ Praktikum in einem Beatmungszentrum / Weaningzentrum oder in einer Klinik. Diese muss jedoch über eine internistische Intensivstation / Weaningstation verfügen beziehungsweise eine interdisziplinäre Intensivstation betreiben. Das Praktikum kann nicht auf einer rein operativen Intensivstation durchgeführt werden.

Fehlzeiten sind im Bereich der Theorie sowie der Praktika für ein erfolgreiches Bestehen des Kurses nicht vorgesehen. Die geforderten Stunden sind vollständig zu absolvieren und gegebenenfalls mit erneuter Terminvereinbarung zu komplettieren. Die Abschlussprüfung ist ein Multiple-Choice-Test, der rund 30 Minuten dauert und folgende 15 Themenfelder beinhaltet.

Lerninhalte und Themenbereiche

des Basiskurses für außerklinische Beatmung

Themenfeld 1: Kenntnisse über Erkrankungen, die zur Beatmungspflichtigkeit führen

Themenfeld 2: Hypoxämisches und hyperkapnisches respiratorisches Versagen – Differenzierung und Konsequenzen für die Therapie

Themenfeld 3: Kenntnisse über verschiedene Beatmungsformen, -parameter und Alarmgrenzen der eingesetzten Ventilatoren

Themenfeld 4: Kenntnisse über die verschiedenen Beatmungszugänge für invasive und nichtinvasive außerklinische Beatmung, Funktionskontrolle, Wartung, Pflege und Reinigung von Kanülen und Masken

Themenfeld 5: Kenntnisse über Befeuchtungssysteme, deren Bedienung, Effektivität und Handhabung

Themenfeld 6: Indikation und Anwendung von Sauerstoff isoliert sowie in Kombination mit einer Beatmung (inkl. Sicherheitsaspekte)

Themenfeld 7: Indikation und Durchführung von Monitoring sowie Interpretation der Ergebnisse

Themenfeld 8: Sekretmanagement (inkl. Inhalationstherapie)

Themenfeld 9: Methoden und Maßnahmen der Spontanisierung, Kanülenmanagement sowie Kanülenaufsätze

Themenfeld 10: Erkennen von Notfallsituationen und Durchführen von Notfallmaßnahmen (auch Reanimation)

Themenfeld 11: Trachealkanülenwechsel (mit praktischen Übungen am Modell)

Themenfeld 12: Kenntnisse über Verfahren der künstlichen Ernährung, Erkennen von Schluckstörungen und Aspirationen

Themenfeld 13: Rechtliche Komponenten bezüglich der Patientenverfügung, Medizinproduktegesetz (DIN-Normen)

Themenfeld 14: Spezielle Anforderungen der psychosozialen Begleitung und Betreuung bei langzeitbeatmeten Patienten

Themenfeld 15: Spezielle Aspekte der Hygiene in der außerklinischen Beatmung


Sie interessieren sich für unsere Basiskurse?

Werfen Sie einen Blick in unseren Kalender. Dort finden ganz schnell heraus, wann die nächste Fortbildung startet.

Aktuelle Termine >

Sie möchten sich zum Basiskurs anmelden?

Nutzen Sie unser komfortables Anmeldeformular. Wir freuen uns darauf, Sie auf Ihrem beruflichen Weg begleiten zu dürfen.

Jetzt durchstarten >

Sie wollen mehr über dieses Bildungsangebot erfahren? 

Unsere Experten stehen Ihnen gerne ausführlich Rede und Antwort. Rufen Sie an oder schreiben Sie eine E-Mail.

Kontakt aufnehmen >